Das MPI für Kohlenforschung stellt Hand-Desinfektionsmittel her

17.04.2020

Seit etwa Ende März stellt das Max-Planck-Institut für Kohlenforschung zur Unterstützung in der derzeitigen Pandemiekrise Desinfektionsmittel für das Mülheimer Rettungs- und Gesundheitswesen her.

 

Unter der Leitung von Dr. Nils Theyssen werden die Desinfektionsmittel in einer speziell dafür aufgebauten Produktionsanlage im Technikum des Instituts produziert. Etwa 500 Liter werden täglich gemäß den strengen Anforderungen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin erzeugt.

  Die Handdesinfektionsmittel-Produktionsanlage Urheberrecht: Max-Planck-Institut für Kohlenforschung